Skip to main content

Appetit auf Food Apps: Das Verlangen nach digitalen Helferlein rund ums Thema Essen wird immer größer

Appetit auf Food Apps: Das Verlangen nach digitalen Helferlein rund ums Thema Essen wird immer größer
30/08/2023

Der Essensalltag gestaltet sich nicht immer ganz so einfach wie man es sich eigentlich wünscht. Kein Wunder, dass Food Apps immer mehr an Beliebtheit gewinnen. Das Angebot ist jedoch so groß und unüberschaubar, dass wir für euch eine Auswahl besonders guter, spannender und innovativer Apps getroffen haben.

Das Handy ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Mitunter ein Fluch, in diesem Fall aber ein Segen. Denn heute gibt es jede Menge nützlicher Apps zum Thema Essen. Ob man nun nicht weiß, was man gerade kochen soll, wohin man essen gehen möchte, wie man Reste verwerten oder Lebensmittel retten kann – die folgenden Apps haben eine Antwort darauf.

Apps mit vielen neuen Rezepten

Wer wünscht sich nicht möglichst viel Abwechslung am Teller, denn nur so machen sowohl die Zubereitung als auch das Essen richtig Spaß. Zwei Apps haben es uns in diesem Zusammenhang besonders angetan.

Kitchen Stories ist eine Rezepte-App, die besonders leicht zu bedienen ist und User:innen auch dank der Schritt-für-Schritt-Anleitungen und dank Videos tatkräftig unter die Arme greift. Schließlich ist nicht jede:r ein:e geborene:r Haubenköch:in. Sie macht aber nicht nur das Kochen einfacher, sondern sorgt darüber hinaus auch für Inspiration. Gerade im Alltag ist das wichtig, wenn sich wieder mal die Frage stellt, was wir denn heute kochen.

Abwechslung ist das eine, Schnelligkeit das andere. Deshalb versorgt euch KptnCook jeden Tag mit drei Rezepten, die innerhalb von 30 Minuten zubereitet sind – wovon zwei immer vegetarisch sind. Nach 24 Stunden bietet die App dann bereits wieder drei neue Rezepte an. Hier wird euch die Rezeptsuche quasi abgenommen und ihr müsst auch nicht lange in der Küche stehen.

Apps gegen Lebensmittelverschwendung

Lebensmittelverschwendung ist ein riesiges Thema und das Bewusstsein dafür wird erfreulicherweise immer größer.

Auch von offizieller Stelle wird versucht der Verschwendung von Essen entgegenzuwirken, wie beispielsweise die App Zu gut für die Tonne unserer deutschen Nachbarn zeigt. Denn dort erfährt man, was man mit übriggebliebenen Nudeln, altem Brot oder braunen Bananen noch so alles anstellen kann. Einfach die Lebensmittel, die ihr verbrauchen wollt, eingeben und schon kommt eine Reihe kreativer Rezeptvorschläge.

Wie wahr, wie wahr: Vieles ist einfach zu gut, um es wegzuschmeißen. Das gilt nicht nur zuhause, sondern auch in Geschäften und Restaurants. Mithilfe der Too Good To Go App könnt ihr unverkaufte Lebensmittel von Geschäften ums Eck oder euren Lieblingsrestaurants retten. Denn diese bieten übriggebliebene Speisen kurz vor Sperrstunde kostengünstiger an. Und das macht definitiv Sinn: Geld und gleichzeitig auch Abfallmengen einsparen.

App für die Restaurantsuche

Das Auge isst bekanntermaßen mit. Damit spielt die Foodguide App, da ihr anhand von Bildern verschiedener Gerichte von Restaurants in der Umgebung entscheiden könnt, wohin ihr geht. Habt ihr eine Auswahl getroffen, bekommt ihr natürlich auch alle wichtigen Infos wie Öffnungszeiten, Preisniveau oder Telefonnummer des Restaurants geliefert. Einziger Haken: Die App ist vor allem auf Großstädte ausgerichtet und somit hierzulande nur für Wien interessant.

Apps für die stressfreie Essensplanung

Zum Abschluss wollen wir noch zwei weitere Apps vorstellen, die euch den Alltag ordentlich erleichtern können:

Vor dem Essen kommt der Einkauf. Doch handgeschriebene Einkaufszettel, die am Weg zum Supermarkt womöglich verloren gehen, haben längst ausgedient. Die kostenlose Einkaufslisten App Bring! ist dabei nicht nur für sich selbst die perfekte Lösung, sondern zum Teilen mit der bzw. dem Partner:in, der ganzen Familie oder innerhalb einer WG gedacht. Damit kann sich wirklich niemand aufregen, dass zuhause etwas fehlt.

Wer es sich aber komplett sparen möchte einkaufen zu gehen, der kann in seine Kochroutine auch Apps wie zum Beispiel HelloFresh einbeziehen. Dort wählt man die Gerichte aus und bekommt alle dafür benötigten Lebensmittel samt Anleitung in einer praktischen Kochbox nach Hause geliefert.

Wir sind gespannt, welche neuen Food Apps in den nächsten Monaten auf den Markt kommen!

 

Quelle: https://unsplash.com/de

Artikel teilen


Letzte Beiträge

Die Zukunft des Handels: Chancen und Herausforderungen im E-Commerce

Willkommen in der Ära des digitalen Einkaufswagens – wo frische Tomaten und das knusprigste Brot nur einen Klick entfernt sind. Wir tauchen in eine Welt ein, in der Deutschland und Österreich an der Spitze einer rasanten Entwicklung stehen: Der Boom des Onl…

Genuss im Grünen: Familienfreude bei einem gemeinsamen Picknick im Sonnenschein

Wenn die Sonne am Himmel strahlt und die Temperaturen steigen, bietet es sich an, die warmen Tage bei einem gemeinsamen Picknick mit der Familie zu genießen. Ob im Park, am Strand oder ganz einfach im eigenen Garten – ein Picknick verspricht dir unvergessli…

Fleischkonsum im Wandel: Die wachsende Beliebtheit von Vegan und Vegetarisch

Unsere Ernährung hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Statt große Mengen Fleisch aufzunehmen, fokkussieren wir uns wieder mehr auf hochwertige Lebensmittel von nachhaltigen Quellen. Wir suchen nach Produkten, die artgerechter Tierhaltung entsprec…

Fisch: Ein Superfood aus dem Wasser

Wer liebt ihn nicht? Fisch ist ein unverzichtbarer Bestandteil einer ausgewogenen Ernährung. Er ist nicht nur während der Fastenzeit eine gute Wahl, sondern sollte das ganze Jahr über auf dem Speiseplan stehen. In der Welt der Feinkost hat er längst einen f…

Wie es 2024 (endlich) mit den Neujahrsvorsätzen klappen kann

Neues Jahr, neue Vorsätze: Gesündere Ernährung, besserer Schlaf, mehr Bewegung – die Liste ist lang und geht weit über diese Klassiker hinaus. Damit es gelingt den inneren Schweinehund zu besiegen, braucht es manchmal nur ein paar kleine Motivationstipps. …

Mit viel Liebe selbst gemacht: kulinarische Weihnachtsgeschenke!

Alle Jahre wieder die gleiche Frage, was man Freunden und Familie zu Weihnachten schenken soll. Doch so schwer ist es eigentlich gar nicht. Denn oft stammen die besten Weihnachtsgeschenke nicht aus dem Shopping Center oder dem Internet, sondern aus der eige…