Monika EbnerUncategorized

Spice up your life – Gewürzkunde

Gewürze geben unserem Essen Geschmack, Tiefe, Schärfe, eine zusätzliche Dimension. Und da viele Gewürze auch als Heilpflanzen verwendet werden, haben sie oft auch andere positive Effekte. Die Welt der Gewürze ist wunderbar farbig und schmeckt fantastisch. Es lohnt sich, in die wunderbare Welt der Gewürze ein wenig tiefer einzutauchen, so viele Geschmäcker gilt es zu entdecken … !

Monika EbnerUncategorized

Vegetarisch versus Vegan

Wenn Menschen sich vegan oder vegetarisch ernähren, dann liegt das nur selten am Geschmack oder an einer Unverträglichkeit der Produkte. Sowohl Vegetarier als auch Veganer wollen das Töten von Tieren vermeiden und lehnen die industrielle Massentierhaltung ab. Aber wer isst nun was, oder was eben nicht?

Hier die Basics
• Ovo-Lakto-Vegetarier sind die größte Gruppe unter den Vegetariern. Ovo-Lakto-Vegetarier meiden Fleisch und Fisch, essen aber Eier und Milchprodukte.
• Lakto-Vegetarier verzichten auf Fleisch, Fisch und Eier, verzehren aber Milch und Milchprodukte.
• Ovo-Vegetarier essen kein Fleisch, keinen Fisch, keine Milch und Milchprodukte. Eier sind dagegen erlaubt.

Monika EbnerUncategorized

Was soll rein, in den Wanderrucksack

Der Spätsommer mit seinem warmen Klima sorgt vielerorts für optimale Wanderbedingungen. Denn zu dieser Zeit herrschen Idealbedingungen für wunderbare Wanderungen und Trekkingtouren auch in großer Höhe. Und wenn der Berg ruft, sollte man(n) und frau gut gerüstet sein: angemessenes Schuhwerk und Kleidung sind oberste Priorität, ein paar Ortskenntnisse hilfreich und unbedingt notwendig: ein gut gepackter Wanderrucksack mit Jause.

Guter Start

Monika EbnerUncategorized

Food Pairing

Aussergewöhnlich kombinierte Zutaten am Teller verschmelzen zu einem harmonischen Ganzen!
Food Pairing ist die Wissenschaft von Geschmack und die Zusammensetzung von Aromen. Das klingt jetzt banal, trocken und langweilig, es ist aber das absolute Gegenteil: nämlich eine Überraschung am Teller und eine Geschmacksexplosion auf der Zunge. 

Monika EbnerUncategorized

Die 5 Farben der Ernährung

Was verbirgt sich hinter den Farben unserer Ernährung?  

Obst und Gemüse spielen eine wichtige Rolle in unserer täglichen Ernährung. Oft werden wir angehalten, mehr davon zu essen, aber warum ist das so? 

INNERE WERTE
Gemüse und Obst sind reich an Vitaminen

Monika EbnerUncategorized

THEKENGESCHICHTEN

Unsere Lebensmittel sind wertvoll, viel zu viel an verdorbener Ware wird in Haushalten und auch im Lebensmittelhandel
weggeschmissen! Schlechte und unsachgemäße Lagerung ist oft der Grund für die vorzeitige Entsorgung vieler Produkte.
Dem wollen wir hier etwas vorbeugen.

Monika EbnerUncategorized

Besuch am Set – Hinter den Kulissen beim Fotoshooting

NTSCHEIDUNGSFREUDIG
Wer schafft es auf die Cover unserer diesjährigen Kataloge? Diese Frage hatte in gewissem Sinne für uns eine doppelte Bedeutung, denn sie bezieht sich sowohl auf das Model als auch auf die Produkte die wir auf den Titelseiten unserer 3 Kataloge abbilden wollen.
Die Auswahl der Produkte ist im Vorfeld der Produktion relativ rasch getroffen. Unser Geschäftsführer Roland und Evelyn, die das Projekt als Art-Direktorin betreut, sind sich schnell einig: es gilt das ganze Jahr kulinarisch zu repräsentieren und so fällt die Wahl auf Weihnachtskekse (die eigens für uns im März produziert wurden!), Aspik, Schinken und fleischlose Bratwürste.

Monika EbnerUncategorized

Osterjause – Tipps und Tricks für ein gelungenes Osterfest (und den Tag danach)

Von uns ein paar lustige Tipps und Anregungen für vor, während und nach dem Osterfest. 

O S T E R E I E R 
Hart gekochte Ostereier
Für optimale Haltbarkeit sollten die Ostereier hart gekocht sein. Danach werden sie idealerweise gekühlt, aber nicht feucht aufbewahrt. Laut AGES hält sich ein gefärbtes, gekochtes Hühnerei bei Raumtemperatur vier Wochen. Im Kühlschrank verlängere sich die Haltbarkeit auf sechs Wochen. 
Ostereier natürlich färben
Wer schon mal rote Rüben verarbeitet oder Kurkumapulver verschüttet hat, weiß: Lebensmittel können ganz schön (ver)färben. Beim Eierfärben nutzen wir die Farbpigmente folgender Lebensmittel um ganz natürlichen Farben zu erzeugen:
Rot: Rote Rüben oder rote Speisezwiebeln
Gelb: Kurkuma und Kamilleblüten
Grün: Spinat oder Brennnesseln
Braun: Schwarzer Tee, Kaffee oder Zwiebelschalen
Blau und Lila: Heidelbeeren, Fliederbeeren oder Rotkrautblätter
Eier, die gerade hartgekocht und noch warm sind, nehmen die Farben meist am besten an.

Augenschmaus: rote Eier
Eier hart kochen, und schälen. Rote Rüben-Saft erhitzen und heiße (geschälte) Eier einlegen. Bis zur gewünschten Farbintensität ziehen lassen. Dazu schmeckt grüner Salat, und sieht in der Fabkombi einfach super aus! Unser Tipp: Unterschiedlich intensiv gefärbte Eier sehen auf einem Teller besonders gut aus!

Monika EbnerUncategorized

MEAL PREP – Planen, Vorkochen, Genießen!

Meal Prep (englisch meal = Mahlzeit, prep steht für preparation = Vorbereitung) ist DER Trend wenn es um gesunde und nachhaltige Ernährung geht. Früher nannte man es „Vorkochen“ – eine zeitsparende Methode kulinarisch gut versorgt durch die Woche zu kommen. Aber egal wie man es nennen mag, Zeit, Geld und Nerven werden geschont, da das tägliche Einkaufen und Kochen wegfällt. 
Wer gut vorplant, kauft keine unnötigen Lebensmittel die später unverbraucht im Kühlschrank vergammeln. Zudem fördert Meal Prep die gesunde Ernährung! Wer selber kocht, hat die Kontrolle darüber, was im Essen drin ist. Fast Food, mit unnötigen Zusatzstoffen angereichertes Essen und kalorienreiche Kantinenkost können durch gesundes vorgekochtes Essen 

Monika EbnerUncategorized

HERMANN – mehr als nur Schwammerl

KLEIN, aber OHO: Das steckt im Hermann drin!
Es war das Jahr 2016 als Hermann Neuburger gemeinsam mit seinem Sohn Thomas die vegetarische Bio-Produktlinie HERMANN auf den österreichischen Markt brachte. Davor lagen 5 Jahren harte Entwicklungsarbeit, mit unzähligen Verkostungen, Fehlversuchen und Rückschlägen. Man hatte intern ganz klare Vorstellungen wie das vegetarische Produkt zu schmecken hatte, wie die Bindung oder der Biss sein sollte und war nicht gewillt Kompromisse einzugehen. Am Ende konnte der Kräuterseitling am meisten überzeugen und bildet seither die Basis für die HERMANN Produkt-Range.