Monika EbnerUncategorized

Hummus? Hamma!

Der Hummus hat beinahe etwas Völkerverbindendes: Vom israelischen Tel Aviv bis Beirut im Libanon, von der türkischen Region Hatay bis nach Syrien. Das g’schmackige Püree aus Kichererbsen und Sesampaste ist viel mehr als ein Dip – es ist ein Lebensgefühl. In Österreich gewinnt der Hummus immer mehr Liebhaber und scheint auch hierzulande ein gesunder Dauerbrenner aus natürlichen Lebensmittel zu werden. Gute Gründe um Hummus zu probieren und zu genießen:
+ Hummus ist Kohlenhydrate und Eiweißlieferant
Kichererbsen bilden die Basis und diese sind super gesund! Hummus liefert jede Menge gute, komplexe Kohlenhydrate – diese geben uns ein langanhaltendes sättigendes Gefühl und liefert uns langfristig Energie! Zudem enthält es viel Eiweiß und viele gesunde ungesättigte Fettsäuren.

+ Hummus kann selbst gemacht werden
Mit nur wenigen Zutaten und keinerlei bis geringen Kochkenntnissen kann der Hummus einfach und schnell zu Hause zubereitet werden. Hier geht’s zum Grundrezept.
+ Hummus ist vielfältig einsetzbar
Viele streichen Humus aufs Brot und verwenden in als Dip zu Rohkost. Man kann Hummus aber auch ins Salatdressing mixen oder eine Hummus-basierende Pasta-Sauce versuchen.